Taste of Democracy – Stuttgart sucht die Burgermeister*innen

Veranstaltung des Stadtjugendrings Stuttgart am Mi. (07.10) zur Stuttgarter Bürgermeister*innenwahl

 

Stuttgarter Burgermeister*in gesucht!

Die OB-Kandidat*innen stellen sich vor und grillen leckere Burger für unsere Gäste, nebenbei wird die eine oder andere relevante jugendpolitische Frage beantwortet.

Die Veranstaltung ist an zwei Terminen und in Kooperation mit unseren Mitgliedsverbänden CVJM und BDKJ Stuttgart.

 

 

Am Mittwoch, den 07.10.20, ab 17:15 Uhr im CVJM (Büchsenstr. 37)  stehen für euch am Grill: Veronika Kienzle, Martin Körner, Frank Nopper und Marian Schreier

.

ABGESAGT – Unsere Veranstaltung am Freitag, 16.10.20, beim BDKJ (Werastrasse 118) mit Martin Körner, Frank Nopper, Marian Schreier und Hannes Rockenbauch mussten wir leider absagen!

Seit Mittwoch (14.10.) gelten in Stuttgart neue Vorgaben zu Eindämmung des Coronavirus. Die Vorgaben dienen dazu, dass der nach oben steigende Trend neuer Infektionen verlangsamt wird.

Unsere Veranstaltung “ „Taste of Democracy“ – Stuttgarter Burgermeister*in gesucht“ wurde Anfang Oktober konzeptionell den geltenden Covid-Bestimmungen angepasst. Wichtig war uns die Interaktion zwischen den Kandidat*innen und dem Publikum beizubehalten.

Aus Gründen des aktuellen Infektionsschutzes und den stark nach oben steigenden Trend neuer Infektionen, müssten wir unsere Veranstaltung ein weiteres Mal konzeptionell so überarbeiten, dass eine Interaktion zwischen den Kandidat*innen und dem Publikum nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grund (und auch der Verantwortung gegenüber den Kandidat*innen bzw. unseren Gästen) haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung am 16.10. abzusagen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 


Podiumsdiskussion: Racial Profiling in Stuttgart!

Datum: 24.9.2020, 19 -21 Uhr

 

Ort: Württembergischen Kunstverein Stuttgart, Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart

In der Zeit vor dem Beginn der Corona bedingten Kontaktbeschränkungen haben nur wenige Menschen über Racial Profiling oder gar über rassistische Polizeigewalt gesprochen. Mittlerweile scheint der Diskurs aber allgegenwärtig zu sein. Seit dem grausamen Tod des Schwarzen US-amerikanischen Bürgers George Perry Floyd, der am 25. Mai durch einen weißen Polizisten verursacht worden ist, entstanden verschiedenste Demonstrationen und Proteste, die erst in den USA, dann in zahlreichen anderen Ländern, eine ungewohnte Größe angenommen haben. In der Podiumsdiskussion soll folgenden Fragen nachgegangen werden: Was ist Racial Profiling? Wie erfolgt Racial Profiling? Warum gibt es Racial Profiling? Und nicht zuletzt: Was tun gegen Racial Profiling? Unser Podium besteht aus Aktivist*innen und Wissenschafter*innen, die schon seit Jahren zum Thema arbeiten und hier versuchen, sich diesen Fragen zu stellen. Weitere Infos!Weiterlesen